Einwohnerversammlung 28.06.2016

29.06.2016

Mit rund 230 interessierten Bürgern und Einwohnern war die Einwohnerversammlung sehr gut besucht.

Herr Bürgermeister Jung informierte ausführlich über folgende Themen - mit denen sich der Gemeinderat und die Verwaltung bereits intensiv beschäftigt hat - wie:

a) den Neubau des Bauhofs Staig
b) die Möglichkeiten zur weiteren baulichen Entwicklung im Bereich östlich und westlich der Harthauser Straße (u.a. Neubau Bankgebäude)
c) die Maßnahmen der Gemeinde, diese bauliche Entwicklung zu regeln (Veränderungssperre, Aufstellung Bebauungsplan Innenbereich IV - Staig Mitte)
d) Maßnahmen zum Erhalt und zur Verbesserung der Daseinsvorsorge, d. h. die Schaffung barrierefreier Zugänge zu den Praxen - Aufzug Zahnarztpraxis bzw. Umsiedlung der Arztpraxis - und das Bestreben, dass in einer sogenannten Satellitenpraxis verschiedene Fachärzte in täglichem Wechsel für Patienten da sind.

Als weiteres wichtiges Thema erläuterte er den großen Raumbedarf insbesondere im Gebäude Schulweg 10. Zu Gunsten der Schule und der Kernzeit- und Nachmittagsbetreuung müssen auch bisher von Vereinen genutzte Räume für die Betreuung der Kinder herangezogen werden. Auch die Gemeindeverwaltung ist in den aktuellen Räumen beengt; zusätzliche Büros werden benötigt. 
Für diesen dadurch entstehenden und auch sonst bereits vorhandenen Raumbedarf für Vereine und Institutionen konnte durch den Erwerb des Raiffeisenbankgebäudes in Altheim die Grundlage für die Lösung der Probleme gefunden werden.

Dabei sind 2 Alternativen entwickelt worden.

a) Schaffung eines Vereins- und Kulturzentrums in Altheim - was bedeutet, dass alle bisher im Gebäude Schulweg 10 untergebrachten Vereine und Institutionen  zu Gunsten der Gemeindeverwaltung die Räumlichkeiten im OG des Gebäudes Schulweg 10 verlassen.
b) Schaffung eines Bildungs- und Kulturzentrums in Staig - in diesem Fall würde die Gemeindeverwaltung  zu Gunsten des aktiven gesellschaftlichen Lebens in der Ortsmitte nach Altheim ausweichen. Diese von Herrn Bürgermeister Jung favorisierte Lösung wäre jedoch nur übergangsweise, da in der Ortsmitte genügend Standorte für einen späteren Bau eines Rathauses vorhanden sind. Ein Neubau ist derzeit wegen der vielen anstehenden dringenden Maßnahmen nicht finanzierbar. Auch das in 5 bis 6 Jahren zu erwartende Angebot zum Kauf der alten Pfarrkirche Staig wäre eine historisch bedeutsame Option. 

Anschließend nutzten die Besucher die Möglichkeit ihre Meinungen zu den angesprochenen Themen zu äußern; sie stellten auch Fragen zu anderen Themen.

Gemeinde Staig

Schulweg 10
89195 Staig

(07346) 9603-0

nfstgd

Gemeinde Staig - Schulweg 10 - 89195 Staig - nfstgd