Auslegung des Bebauungsplanes “Hinter den Tannen IV„

09.12.2019

Auslegung des Bebauungsplanes “Hinter den Tannen IV„

Der Gemeinderat der Gemeinde Staig hat in der öffentlichen Sitzung am 17.o9.2o19 die Änderung des Bebauungsplans “Hinter den Tannen IV“, rechtskräftig seit 29.o6.2o18, be-schlossen.

In gleicher Sitzung hat der Gemeinderat die Satzung über eine Veränderungssperre für das Teilgebiet der Änderung des Bebauungsplangebietes "Hinter den Tannen IV" in Staig beschlossen. Einleitungsbeschluss zur Planänderung und Inkrafttreten der Veränderungssperre wurden im Mittei-lungsblatt am 27.1o.2o19 bekanntgegeben.

Der Entwurf der Bebauungsplanänderung “Hinter den Tannen IV, 1. Änderung“ wurde ausgearbeitet, in der Gemeinderatssitzung am 12.11.2o19 gebilligt und die Auslegung, entsprechend § 3 Abs. 2 des Baugesetzbuches (BauGB), beschlossen.

Das Gebiet der Planänderung befindet sich nördlich des Tan-nenweges, angrenzend an das Baugebiet „Hinter den Tannen III“, Weißdornweg, Weihungstraße, Wacholderweg und betrifft die Flurstücke Nr. 185, 281 und Teilflächen der Flurstücke Nr. 288, 3o6/2, 3o6/5, 3o6/52 und 3o7.

Die öffentliche Auslegung dieser Bebauungsplanänderung findet im Sprechzimmer (1.OG Raum 24) im Rathaus der Ge-meinde Staig, Raiffeisenstraße 7, 89195 Staig, statt. Einge-sehen werden können während der Öffnungszeiten des Ra-thauses folgende Unterlagen:

  •   lanzeichnung vom 3o.1o.2o19
  • Textteil vom 3o.1o.2o19
  • Begründung vom 3o.1o.2o19

Das Änderungsverfahren erfolgt im beschleunigten Verfahren nach § 13a BauGB ohne Durchführung einer Umweltprüfung. Die Planänderungen dienen der Konkretisierung der bisherigen Planungsziele zur Gewährleistung einer angemessenen Grundstücksbebauung im Sinne der Innenentwicklung.

Diese Bebauungsplanentwurfsunterlagen sind auch im Internet unter www.Staig.de abrufbar. Die Auslegungszeit beginnt am o9.12.2o19 und endet am 24.o1.2o2o, je einschließlich. In diesem Zeitraum wird den Bürgern die Möglichkeit gegeben, Anregungen und Bedenken zu äußern. Diese sind schriftlich oder mündlich innerhalb dieser Frist einzureichen bzw. vorzutragen.

Es wird gemäß § 3 Abs. 2 Satz 2 BauGB darauf hingewiesen, dass nicht fristgerecht abgegebene Stellungnahmen bei der Beschlussfassung über den Bauleitplan unberücksichtigt bleiben können.

Gemeinde Staig

Raiffeisenstraße 7
89195 Staig

(07346) 9603-0

nfstgd

Gemeinde Staig - Raiffeisenstraße 7 - 89195 Staig - nfstgd

Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzinformationen