Wappen der Gemeinde Staig

Wappen der Gesamtgemeide Staig

Das Wappen der Gemeinde Staig ist aus den Wappen der drei früheren Gemeinden entstanden.

Über erhöhter Teilung in Silber (Weiß) eine fünfzackige rote Heidenkrone, unten in Rot aus dem Unterrand emporkommend ein 1 : 2 gequaderter silbener (weißer) Steinberg , aus dem ein goldener (gelber) Rebzweig mit zwei goldenen (gelben) Blättern wächst.
Die Gemeindefarben sind "Gelb-Rot (Gold-Rot)."

Wappendeutung

Die Heidenkrone war schon in den erloschenen Wappen der in der neuen Gemeinde aufgegangenen Orte Altheim ob Weihung, Steinberg und Weinstetten enthalten. Sie bezieht sich auf die gemeinsamen historischen Beziehungen aller Ortsteile zu der Grafschaft Kirchberg, aus deren Wappen sie abgeleitet ist. Außerdem wird im neuen Wappen der Ortsteil Steinberg durch die entsprechende "redende" Figur und der Ortsteil Weinstetten durch den Rebzweig noch gesondert repräsentiert.

 
 

Die Ortswappen

Die ehemaligen 1956 verliehenen Ortswappen berichten von der Geschichte der Gemeinden.

 
 
Wappen der Gemeinde Altheim ob Weihung

Altheim

Das Wappen zeigt einen gespaltenen Schild, vorne in Gold ein rotes, in schlichter Form gehaltenes Kreuz. Letzteres ist zum einen das Attriubut der Kaiserin Helena, der Patronin der Altheimer Kapelle und zum anderen drückt es die Lage Altheims an der Kreuzung von wichtigen Fernstraßen des Früh- und Hochmittelalters aus. In der rechten (hinteren) Schildhälfte ist auf rotem Grund die goldene "Heidenkrone" der Kirchberger Mohrin aufgenommen. Damit soll an die Grafschaft Kirchberg erinnert werden. Als Ortsfarben wurden rot und gold gewählt; sie sollen nach späterer Überlieferung die ältesten Farben des Klosters Wiblingen gewesen sein. Da Altheim später fast ausschließlich zur Herrschaft des Klosters Wiblingen gehörte, erinnern diese Farben an die jahrhundertlange Zugehörigkeit der Gemeinde zu Wiblingen.

 
 
Wappen der Gemeinde Altheim ob Steinberg

Steinberg

Der aus weißen Steinen aufgetürmte Berg erinnert an den Namen und seine Entstehung. Die  goldene Heidenkrone gilt als Zeichen für das hohe Alter des Ortes. Funde weisen auf die römische Zeit hin. Die Farben rot-weiß beziehen sich auf die Wappenfarben der in Steinberg begüterten Ulmer Patrizierfamilie Roth.

 
 
Wappen der Gemeinde Weinstetten

Weinstetten

Der Schrägbalken stammt aus dem Wappen der Herren von Staig und die Krone aus dem der erloschenen Grafen von Kirchberg, während die Farben rot-weiß an den Grafen von Berg als Herren von Harthausen erinnern. Die Traube stellt als "redendes Wappenteil" die Beziehung zum Gemeindenamen her.
Die Ortsfarben sind blau-weiß.

Wappen der Gemeinde

Gemeindewappen

Gemeinde Staig - Schulweg 10 - 89195 Staig - nfstgd